Sie sind hier: Startseite > Unser TOP-Service

Unsere Highlights für SIE!

Die nachfolgenden Fragen sollten SIE unbedingt sich selbst, an einen vorliegenden Tarif und ggf. an die Versicherungsgesellschaft stellen:

[Hintergrund dieser Frage ist, dass die oft angebotenen Leistungsstaffeln von 50 oder 60% für Pflegestufe II ggf. Differenzen zu Ihren Ungunsten im Pflegefall auflassen. Die Kosten für eine durchaus bereits intensive Betreuung in Pflegestufe II können hier durchaus Lücken aufkommen lassen !]

[Das ist ebenfalls ggf. sehr wichtig, da schon die Pflegestufe II (wegen der desaströsen finanziellen Mittellage der Gesetzlichen Pflegepflichtversicherung) bereits nur sehr erschwert vergeben wird !]

Als freie Agentur mit IHK-Zertifizierung haben wir natürlich alle in Deutschland zugelassenen Gesellschaften im Überblick und schließen diese, wenn passend und in Absprache mit Ihnen, gerne für Sie ab!

Alles ganz individuell nach Ihren Wünsche und Ihrem Bedarf!


 

>>> ACHTUNG! AKTUELL EINZIGARTIGES ANGEBOT!

__________________________________________________________________

>>> Pflegeversicherung ohne Gesundheitsfragen --

mit dem "Sondertarif der Sozialverbände" -- bis EUR 1.000,- (GARANTIERTE Versicherungssumme) ...

+ mit 100% davon in Pflegestufe III, 70% in PflSt. II und 40% in PflSt. I !!
++ inkl. Leistungen UND Beitragsbefreiung ab PflSt. 0!!!
>>> HIER ANFRAGEN!


S O N D E R- R A H M E N V E R T R A G !

EXKLUSIV BEI UNS = EXKLUSIV für Sie:

*PFLEGEABSICHERUNG MIT NUR EINER EINZIGEN GESUNDHEITSFRAGE - nämlich nach:

MS, Alzheimer, Morbus Parkinson und Demenz*!

Und dennoch: Volle Leistungen bereits ab Pflegestufe "0", Festlegung des Pflegegrades nach ADL-Einstufung, und/oder durch den Hausarzt !!


_________________________________________________________________

 
* Und das sind jetzt DIE NEUEN ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN:
Ab Versicherungsbeginnalter 60J. bleibt alles wie gehabt! Nur eine Frage; keine gesonderte Gesundheitsprüfung — Versicherungsschutz der Marke “Leicht gemacht”!! Einfach BEWÄHRT – einfach KLASSE!
JA, tatsächlich: Es geht also noch mehr!
Denn auch für alle jüngeren Jahrgänge können wir, durch die Vielzahl unserer anderen TOP-Tarife, auch bei schwierigeren Fällen (JEDOCH NICHT bei Vorliegen o. Bestehen einer Pflegestufe!!!) mit den neuen staatlich geförderten "Pflege-Bahr" Tarifen (auch "Pflegefördertarife" genannt) einen TOP-Versicherungsschutz bereit stellen!


>>> Hier zum KONTAKT-FORMULAR! ANFRAGE <<<


... oder mehr zum Thema
"staatlich geförderte Pflegetarife OHNE Gesundheitsfragen --> "Pflege-Bahr"-Tarife / "Pflegefördertarife"!

### Und so bestimmen Sie Ihren TATSÄCHLICHEN PFLEGEBEDARF:

Mit dem Nachfolgenden RECHNER können Sie IHREN PFLEGEBEDARF einfach selbst schon einmal bestimmen: [... Bitte einfach auf das Bild KLICKEN!]

> WICHTIG! Die in diesem Rechner aufgeworfenen Berechnungsergebnisse [hier beispielhaft die der IDEAL-Versicherung] lassen sich natürlich - abhängig von Ihrem Gesundheitszustand - mit dem OPTIMAL FÜR SIE PASSENDEN TARIF doch ERHEBLICH GÜNSTIGER* gestalten! Sie dienen also erst einmal zur reinen ORIENTIERUNG! <

# HINWEISE! a) Lassen Sie die Pflegegrundkosten einfach durch die Auswahl Ihres Bundeslandes automatisch errechnen!
b) Sie können aber natürlich Ihre zu erwartende mtl. Rente, die Sie zur Deckung der Kosten aufbringen können oder möchten (=z.B. Teile Ihrer Altersrentenansprüche) variieren; Ihre Rentenlücke wird dann automatisch berechnet!
c) Im Weiteren können Sie dann eine MUSTER-BEISPIEL-LÖSUNG berechnen; z.B. BASIC = nur Absicherung in PflSt. III; KLASSIK = Absicherung in PflSt. II+III und EXKLUSIV = Absicherung in PflSt. I+II+III.

+++ WICHTIG! WICHTIG! WICHTIG! +++


Noch einmal: Erst mit KENNTNIS IHRES GESUNDHEITSZUSTANDES können wir Ihnen erst IHR OPTIMALES, INDIVIDUELL ABGESTIMMTES ANGEBOT erstellen!


Wenn Sie hier bereits einmal eine Orientierungsrechnung gemacht haben, ist das lediglich ein erster wichtiger Schritt in die richtige Richtung!

ABER ACHTUNG! Die tatsächliche Prämie kann - wie gesagt - abhängig von Ihrem Gesundheitszustandes durchaus erheblich geringer ausfallen!!!

>>> DARUM -- FRAGEN SIE UNS! <<<

* EIN BEISPIEL: Selbst ein 75-Jähriger/ eine 75-Jährige zahlt für folgende Absicherung -- EUR 1.500,- in PflSt. III (und immer bei Pflege im Pflegeheim egal welche PflSt.!) / EUR 750,- in PflSt. II und EUR 375 in PflSt. I -- nur EUR 179,- p.M. ! ... Und sowieso klar: Je jünger desto weniger!!! ...

Sie denken jetzt: "Was für Beiträge!!!" -???-

... Dann rechnen Sie bitte einfach einmal mit!

+ Nehmen wir also einmal an , dass Sie oder ein lieber Angehöriger – was niemand hoffen will – doch irgendwann einmal Pflegefall werden sollten, UND nehmen wir hier einmal an, dass Sie hier “NUR die abgesicherte Zusatzleistung in Pflegetufe I” aus eigener Tasche finanzieren müssten (also sagen wir mal z.B. rund 400,-/Monat [= 4.800,-/ Jahr] ... Die aktuelle Pflegedauerdurchschnittswerte liegen gängig so in etwa bei 6 Jahren [... nehmen wir also mal an!] = EUR 28.800,- in 6 Jahren NUR in PflSt. I -!!!-
+ Und rechnen wir jetzt einmal die eben genannten 179,- EUR p.M. gegen - z.B. über einen angenommenen Zeitraum von 10 Jahren [d.h. die Person wäre jetzt 85Jahre alt und eine Pflegewahrscheinlichkeit durchaus von Brisanz!] … Ja, ich weiss das ist schon hoch gegriffen - aber nehmen wir mal an! = 21.480,- EUR in 10 Jahren angespart!
>>> JETZT KONKRET:
Trotz des hohen Ansparbetrages von EUR 179,-/mtl über 10 Jahre (gesamt: 21.480,- EUR) ergäbe sich eine EINGESPARTE BELASTUNG FÜR SIE [bzw. die Person] i.H.v. rd. 7.400,- EUR!!! — Und das lediglich für PflSt. I !!!

+++ UM ES AUF DEN PUNKT ZU BRINGEN: Bei anderen Pflegestufen wird das ganz schnell zu einer richtigen Katastrophe! — FÜR SIE!!! +++ ….

>>> Hier geht es zum KONTAKT-FORMULAR!